Unser Blauwal Steckbrief für Kinder und Erwachsene

0
21

Blauer Wal

Der Blauwal ist ein faszinierender Meeresbewohner. Er weist viele Besonderheiten auf, weswegen wir ihm auch einen Blauwal Steckbrief widmen. Dieser deckt viele wichtige Fakten ab und kann, wenn nötig z. B. zur Recherche bei Schularbeiten verwendet werden.

 

 Blauwal
KlasseSäugetier
Gewichtdurchschnittlich circa 140 Tonnen
Maximalgewicht von etwa 200 Tonnen
Weibchen im Schnitt schwerer
Größebis zu 33 Meter lang
Weibchen im Schnitt größer
Geschwindigkeitbei der Nahrungssuche circa 2 bis 5 km/h
auf Wanderungen circa 5 bis 30 km/h
Maximalgeschwindigkeit von fast 50 km/h
ErnährungPlankton (vorzugsweise Krill)
FeindeOrcas
Größere Haiarten
Menschen (v. a. Walfänger)
Lebenserwartungdurchschnittlich 80-90 Jahre
In einigen Fällen über 100 Jahre
Bestandschätzungsweise 3000 Tiere

Wie viel wiegt ein Blauwal?

Der Blauwal ist das schwerste Tier der Welt. Sein Gewicht kann bis zu 200 Tonnen betragen. Wenn man als Bezugsgröße von 1 Kleinwagen = 1 Tonne ausgeht, wiegt ein ausgewachsener Blauwal etwa so viel wie 200 Kleinwagen. Allerdings eher die Weibchen. Diese sind nämlich bis zu 6% größer. Als Durchschnittsgewicht für Blauwale kann man sich etwa 140 Tonnen einprägen. Es gibt aber auch andere Schätzungen, die von einem Durchschnittsgewicht von 180 Tonnen ausgehen. Fakt ist, dass nicht mal die Dinosaurier in dieser Gewichtsklasse mithalten hätten können. Zumindest an dem gemessen, was wir nach derzeitigen Erkenntnissen wissen. Der Blauwal ist übrigens auch der größte Wal der Welt.

Wie groß wird ein Blauwal?

Der Blauwal ist nicht nur das schwerste, sondern auch das größte Tier der Welt. Womöglich gab es nicht einmal einen Dinosaurier in dieser Größenordnung. Blauwale können sage und schreibe 33 Meter lang werden. Geht man von einer menschlichen Durchschnittsgröße von 1,70 Metern aus, ist ein einzelner Blauwal so lang wie etwa 19 ½ Personen. Das ist kaum vorstellbar. Nicht umsonst gilt der Blauwal als Gigant der Weltmeere.

Was fressen Blauwale?

Blauwale sind sanfte Riesen. Sie ernähren sich nämlich ausschließlich von allerlei Plankton. Vorzugsweise wird dabei Krill verzehrt. Dieser stellt die Hauptnahrung der Blauwale dar. Ein Angriff auf Menschen kann somit ausgeschlossen werden. Auch tragische Unfälle sind nicht allzu wahrscheinlich, da Blauwale keine Zähne haben und einen geringen Halsdurchmesser aufweisen. Dennoch sollte man die enorme Größe und das Gewicht der Tiere niemals unterschätzen. Selbst Booten oder kleineren Schiffen können Blauwale theoretisch gefährlich werden. Im Schnitt nimmt ein Blauwal während der täglichen Nahrungsaufnahme sage und schreibe 4 Tonnen Plankton ein.

Hat ein Blauwal Feinde?

Obwohl der Blauwal das größte und schwerste Tier auf der Welt ist, hat er doch einige natürliche Feinde. So werden Blauwale hin und wieder Opfer der sogenannten Killerwale, die auch als Orcas oder Schwertwale bekannt sind. Selbst von einigen größeren Haien ist bekannt, dass diese gelegentlich Blauwale angreifen. Dennoch fallen die meisten Blauwale dem Menschen zum Opfer. Gerade der Walfang hat die Anzahl der Blauwale deutlich dezimiert, weswegen die Tiere als gefährdet einzustufen sind.

Wie schnell ist ein Blauwal?

In der Regel bewegen sich Blauwale sehr gemächlich voran. Während der Nahrungsaufnahme sind Geschwindigkeiten von 2-5 Kilometer pro Stunde keine Seltenheit. Bei Wanderungen sind es allerdings deutlich mehr. Durchschnittlich kann man von 5-30 Kilometer pro Stunde ausgehen. Allerdings kann die Maximalgeschwindigkeit fast 50 Stundenkilometer betragen. So kann der ein oder anderen Attacke durch Raubtiere entgangen werden.

Ist der Wal ein Säugetier?

Blauwale sind keine Fische, sondern gehören zur Klasse der Säugetiere. Daher sind oft Gruppen von Mutterwalen und Jungtieren anzutreffen, obwohl es sich bei Blauwalen in der Regel um Einzelgänger handelt. Die Fortpflanzungsgebiete der Blauwale sind weitgehend unbekannt. Man geht allerdings davon aus, dass einige davon neben den Azoren liegen.

Wie alt werden Blauwale?

Nur wenige Tiere können so ein stattliches Alter erreichen. Durchschnittlich leben Blauwale nämlich etwa 80 bis 90 Jahre. Es wurden aber schon einige tote Blauwale gefunden, deren Alter schon gut über 100 Jahre betrug. Das älteste bekannte Exemplar wurde sogar 110 Jahre alt. Wahrscheinlich handelte es sich hierbei um einen Ausnahmefall. Genauere Erkenntnisse gibt es allerdings keine. Fakt ist, dass Blauwale in etwa das Alter eines Menschen erreichen. Schließlich gibt es auch bei uns Ausnahmen und die Lebenserwartung nimmt stetig zu.

Wie viele Blauwale gibt es noch?

Leider handelt es sich bei dem Blauwal um ein bedrohtes Tier. Tierrechtsorganisationen stufen das Tier als gefährdet ein. Derzeit sind die Populationen wieder am steigen und man geht von einem Bestand von etwa 3000 Tieren aus. Angesichts der Tatsache, dass es wohl mal 250000 Blauwale auf unserem Planeten gab, eine sehr erschreckende Bilanz. Problematisch ist hier vor allem der Walfang, der in einigen Ländern eine tiefe Tradition hat und daher bedenkenlos weitergeführt wird. Es ist leider davon auszugehen, dass aus diesem Grund noch zahlreiche Blauwale sterben werden müssen.

Das waren auch schon alle Fakten unseres Blauwal Steckbriefs. Sollten Ihnen unsere Informationen weitergeholfen haben, können Sie uns gerne eine Bewertung hinterlassen. Über einen Kommentar würden wir uns aber sogar noch mehr freuen. Teilen Sie uns am besten einfach Ihre Position zum Walfang mit. Gerne sind wir auch für eine Diskussion offen. Wie stehen Sie diesem Massaker gegenüber?
Unser Blauwal Steckbrief für Kinder und Erwachsene
Bewerten Sie diesen Artikel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*