Kann man im Moor versinken?

0
63

Sumpf

Moore haben fast schon etwas Magisches an sich. Sie sind von unbeschreiblicher Schönheit und können zugleich sehr gefährlich sein. Doch was macht Moore eigentlich so gefährlich? Kann man im Moor versinken? Diesen und einigen anderen Fragen, möchten wir mit Ihnen auf den Grund gehen. Seien sie bereit für ein spannendes und matschiges Thema.

 

Warum Moore so tückisch sind und trotzdem keine Versinkungsgefahr droht

Immer wieder werden konservierte Leichen in Mooren gefunden. Dabei wird davon ausgegangen, dass es sich um Menschen handelt, die im Moor versunken sind und sich nicht aus eigener Kraft befreien konnten. Das Tückische an Mooren ist, dass sie einen sehr vielseitigen Untergrund aufweisen. So kann man beispielsweise auf ebenem Grund laufen, während wenige Meter entfernt schlammiger Untergrund lauert. Es ist durchaus möglich, dass ein Mensch im Moor einsinkt. Da der Schlamm allerdings schwerer als Wasser ist, kann man im Grunde nicht im Moor versinken. Das ist rein physikalisch einfach nicht möglich.

Doch woher kommen dann eigentlich die ganzen Moorleichen? Tja, das weiß irgendwie keiner so genau. Wissenschaftler gehen allerdings davon aus, dass es sich dabei um Menschenopfer, Hinrichtungen oder Bestattungen gehandelt hat. Das Bild von im Moor versinkenden Menschen, ist damit womöglich nichts weiter als ein Irrglaube. Lediglich bei Kindern, Kranken und Älteren droht eine reelle Gefahr, dass diese sich nicht aus eigener Kraft befreien können. Sollte das tatsächlich passieren, kann nach kurzer Zeit der Tod durch Unterkühlung drohen. Denn der kalte Schlamm entzieht dem Körper nach und nach Wärme. Eine grausige Vorstellung.

So befreien Sie sich aus dem Moor – Schritt für Schritt:

  1. Verfallen Sie nicht in Panik
  2. Versuchen Sie ruhig zu bleiben
  3. Beginnen Sie kräftig zu strampeln
  4. Nutzen Sie Gräser um sich herauszuziehen
  5. Befreien Sie sich aus dem tückischen Moor

Was für Gefahren tatsächlich im Moor lauern

Das Einsinken stellt in den meisten Fällen keine größere Gefahr dar. Dennoch sind Moore nicht ungefährlich. Dabei kommt es aber auch auf die jeweilige Klimazone an. Während die meisten Moore in Europa eher ungefährlich sind, kann das auf anderen Kontinenten schon ganz anders aussehen. Es handelt sich bei Mooren nämlich um amphibische Lebensräume, die von allerlei Tieren bevölkert werden. Einige davon können für den Menschen sehr gefährlich werden. Dazu gehören beispielsweise Krokodile und Riesenschlangen. Sollte man sich in deren Lebensraum begeben, kann das unter Umständen tödlich enden. Allerdings sollte man sich an dieser Stelle auch fragen, weswegen ein Mensch sich in ein ihm unbekanntes Moor begeben sollte. Generell ist von Moorausflügen eher abzuraten. Selbst in Europa muss man damit rechnen, dass man von nervigen Stechmücken geplagt wird. Auch diese können unter Umständen gefährlich werden. Schließlich kann sich ihr Stich als potentieller Krankheitsherd herausstellen.

Es ist also physikalisch nicht möglich, dass man im Moor einsinkt. Dennoch kann es einen enormen Kraftaufwand bedeuten, wenn man sich wieder aus einem Moor befreien möchte. Daher kann unter Umständen der Tod durch Unterkühlung eintreffen, bevor man sich wieder aus seiner Lage befreit hat. Das ist allerdings recht unwahrscheinlich. Eine wesentlich bedeutendere Gefahr sind dafür allerlei Tiere. Außerhalb Europas kann beispielsweise nicht ausgeschlossen werden, dass man im Moor Opfer eines Krokodilangriffs wird. Aufgrund der eingeschränkten Bewegungsfreiheit, hat man in einem solchen Fall natürlich keine guten Karten.
Kann man im Moor versinken?
Bewerten Sie diesen Artikel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*