Kartoffelsalat selber machen – Tolle Tipps zur Zubereitung von Kartoffelsalat

0
74
Spread the love

Salat aus Kartoffeln

Wir zeigen Ihnen wie Sie ganz einfach Kartoffelsalat selber machen. Die teuren Gänge zum Feinkostladen, gehören damit schnell der Vergangenheit an. Alles was Sie brauchen und wie Sie noch heute Ihren Kartoffelsalat selber machen, erfahren Sie in unserem Artikel.

 

Diese Küchenhelfer dürfen nicht fehlen:

  • Herd
  • (Großer) Topf
  • (Große) Schüssel
  • Messer
  • Holzlöffel
  • Schneidebrett

Das sind die Zutaten für den Kartoffelsalat:

  • 1 Kilogramm feste Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Gurke
  • 200 Milliliter Brühe
  • Salz und Pfeffer
  • Weißweinessig
  • Natives Olivenöl

So viel Zeit sollten Sie unbedingt einplanen:

  • Mindestens 20 Minuten

So machen Sie einen leckeren Kartoffelsalat selber

Kartoffelsalat ist in Deutschland zu Recht sehr beliebt. Obwohl Kartoffelsalat so lecker ist, kann man ihn recht einfach selber machen. Als erstes muss dafür das Kilo Kartoffeln erhitzt werden. Das macht man am besten in einem großen Topf. Die Kartoffeln werden dabei in fester Form in den Topf getan und in Wasser erwärmt. Nachdem die Kartoffeln einige Zeit gekocht wurden, kann man sie entnehmen und pellen. Die fertig gepellten Kartoffeln werden dabei in Scheiben geschnitten. Nun sollten die Zwiebeln und die Knoblauchzehe möglichst kleingehackt werden.

Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauchzehe kommen nun in die Schüssel. Anschließend wird alles kräftig mit dem Holzlöffel gemischt. Danach sollte man auch die Gurken in Scheiben schneiden und diese dem Kartoffelsalat untermischen. Jetzt ist es Zeit, das Ganze zu einem richtigen Salat zu machen. Dafür wird der Kartoffelsalat mit nativem Olivenöl, Weißweinessig und der Brühe übergossen. Nach einem kräftigen Rumrühren, muss der Kartoffelsalat nur noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gerade selber einen Kartoffelsalat gemacht.

Schritt für Schritt Anleitung – so einfach geht’s:

  1. Die nötigen Zutaten besorgen
  2. Nach den erforderlichen Küchenhelfern sehen
  3. Kartoffeln in heißem Wasser kochen
  4. Kartoffeln in Scheiben schneiden
  5. Zwiebeln und Knoblauchzehe kleinhacken
  6. Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauchzehe in die Schüssel
  7. Kräftig mit Holzlöffel umrühren
  8. Gurken in Scheiben schneiden und untermischen
  9. Mit nativem Olivenöl, Weißweinessig und Brühe übergießen
  10. Kräftig mit Holzlöffel rumrühren
  11. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  12. Essen und genießen

Deswegen sollten Sie einen Kartoffelsalat lieber selber machen

Kartoffelsalat kann man günstig in jedem Supermarkt kaufen. Dabei sollte man allerdings daran denken, dass die Qualität nicht immer optimal ist. Schon allein das ist ein guter Grund, seinen Kartoffelsalat einfach selber zu machen. Wenn man sich ganz bewusst ernähren möchte, dann greift man ausschließlich auf Biozutaten zurück. Auch muss natürlich gesagt werden, dass ein eigener Kartoffelsalat viel besser ankommt, als einer der beispielsweise im Supermarkt gekauft wurde. Der Geschmack ist ebenfalls wesentlich besser. Sollte man besonders guten Kartoffelsalat haben wollen, so kommt man nicht um den Feinkostmarkt herum. Dieser ist zwar meist sehr hochwertig, allerdings geht er auch schnell ans Geld. Es gibt also unzählige Gründe, weswegen man einen Kartoffelsalat lieber selber machen sollte.

Sie brauchen nur ein paar Zutaten und grundlegende Küchenhelfer. Schon können Sie loslegen und einen leckeren Kartoffelsalat zaubern. Im Gegensatz zu vielen anderen Gerichten, kann ein Kartoffelsalat recht einfach selber gemacht werden. Besonders bei Grillfeiern, kommt man mit einem selbstgemachten Kartoffelsalat einfach super an. In weniger als einer halben Stunde haben Sie einen leckeren Kartoffelsalat. Probieren Sie es einfach aus und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit unserem Rezept. Hinterlassen Sie dafür einfach einen Kommentar. Guten Appetit!
Kartoffelsalat selber machen – Tolle Tipps zur Zubereitung von Kartoffelsalat
Bewerten Sie diesen Artikel.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*