Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen

Spread the love

Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen im Vergleich

Wenn man das Scheidenmilieu in den Griff bekommen möchte, können die Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen helfen. Denn sie können gut zur Behandlung von Scheideninfektionen genutzt werden. Störende Vaginosen, die einem den Alltag erschweren, lassen sich mit diesen Zäpfchen heilen. Dafür muss man diese nur in die Scheide einführen. Das ist auch bei Schwangeren und Mädchen gut möglich. Bei Letzteren ist allerdings eine Rücksprache mit dem Arzt zu empfehlen. Man muss dazu sagen, dass die Vaginalzäpfchen prinzipiell risikolos genutzt werden können. Selbst Langzeitbehandlungen sind durchaus denkbar. Ebenfalls anzumerken wäre, dass die Zäpfchen nicht die Reißfestigkeit von Kondomen beeinträchtigen. Der Geschlechtsakt kann also weiterhin vollzogen werden. Alles in allem eine denkbare Option, wenn man Probleme mit Scheideninfektionen hat. In einigen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass die Zäpfchen nicht vertragen werden.

Direkt zum Preisvergleich

Vaginalzäpfchen Milchsäure Vagisan

Ihre Vorteile:

Toll um das Scheidenmilieu in den Griff zu kriegen
Für Schwangere und Mädchen geeignet
Auch für Langzeitbehandlungen denkbar
Beeinträchtigt nicht die Reißfestigkeit von Kondomen

Ihre Nacheile:

Zäpfchen werden manchmal schlecht vertragen

Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen im Preisvergleich

Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen
Bewerten Sie diesen Artikel.